Zwei Gebärden vor schwarzem Hintergrund. Close-up auf eine Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger rechts im Bild. Links liegt die rechte Handfläche auf der linken Handfläche.
Zwei Gebärden vor schwarzem Hintergrund. Close-up auf eine Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger rechts im Bild. Links liegt die rechte Handfläche auf der linken Handfläche.
 

Vortragsreihe

Slow Acting – Übung, Erfahrung, Einsicht, Wandlung

Wolfgang Keuter

In der heutigen, schnelllebigen und reizüberfluteten Zeit fällt es vielen Menschen immer schwerer, sich auf sich zu konzentrieren und zur inneren Ruhe zu kommen. Die Methode Slow Acting bietet, mit unterschiedlichen Medien, Möglichkeiten die eigene Präsenz, das gegenwärtig Sein, zu schulen. Z.B. durch:

 

  • Entdeckung von Langsamkeit und Stille
  • Besinnung auf die eigene Wahrnehmung

 

Wolfgang Keuter gibt bei seinen erzählenden Vorträgen Einblicke in die von ihm entwickelte Methode Slow Acting. Eine ihrer Grundlagen ist die Selbsterfahrung durch prägnante, gestalterische Stilmittel. Anhand von Beispielen werden Medien und deren Wirkung zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung verdeutlicht.

Dozent

  • Wolfgang Keuter
    Schauspiel, Zen, Psychodrama, Coaching

Veranstalter

Paritätische Akademie NRW in Kooperation mit dem  TheaterLabor TraumGesicht e.V.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Website: Gianni Sarto, © TheaterLabor TraumGesicht e.V.
Impressum