Zum Inhalt springen

Alleine habe ich die Bühne erobert

Alleine habe ich die Bühne erobert

Von Aline Hofmann | 22 Januar 2020 |

Eine junge FRau vor schwarzem Hintergrund. Eine PortraitaufnahmeAussprache deutlich verbessern

Am 21. Januar hatte ich überraschend das Glück eine Einzelstunde mit Wolfgang und Gianni zu genießen.

Also habe ich alleine, als Claudia aus Der Tor und der Tod von Hugo von Hofmannsthal, die Bühne erobert. Die Stunde hat damit begonnen, dass Wolfgang und ich zusammen Claudias Wohnzimmer gestaltet haben. So konnte ich mich dort besser orientieren. Dieses Setting haben wir genutzt, um aus meiner Erinnerung Teile vom Text gemischt mit eigenen Worten darzustellen.

Darauf folgend haben wir Übungen zur Artikulation von ck und t gemacht, die meine Aussprache deutlich verbessern. Den Fokus sollte ich auch auf die Atmung legen, da es mir besonders schwer fällt Pausen in meine Sätze einzubauen.

Regelmäßiges Feedback

Diese Übungen haben wir im nächsten Teil genutzt, in dem Wolfgang mir einzelne Sätze gegeben hat. Sie habe ich mehrfach wiederholt, um verschiedene Emotionen in den Satz zu bringen. Um nicht in eintönige Gesten zu verfallen habe ich verschiedene „Doings“, also Sachen, die ich tun soll, wie zum Beispiel das Einkuscheln in eine Decke, bekommen.

Ich habe diese Einzelstunde sehr genossen und habe das Gefühl, dass die Stunde mit Gianni und Wolfgang mich sehr weitergebracht hat. Durch regelmäßiges Feedback konnte ich mich schon während der Übungen verbessern und viele Tipps erhalten, um mich auch weiter zu verbessern.

Vielen, vielen Dank für die tollen Stunden.

Teile mit:

Hinterlassen Sie einen Kommentar






Nach oben scrollen