Zum Inhalt springen

Kaspar

KASPAR – Aufführung am 03.02.19 Ich bin überwältigt. Muss alles noch verarbeiten. Aber ich bin froh, dass ich dabei war. Kaspar, ein Mensch, ein trauriger einsamer Mensch. Es nimmt mich mit. Ich fühle mit ihm. Das Licht geht an. Ein Scheinwerfer auf die schwarze Wand. Und Kaspar kommt. Langsam, ganz langsam. Gebeugt, die Hände seitwärts… Weiter lesen Kaspar

Weiterlesen

Regieassistent – wer bin ich wann?

Tisch des Regieassistenz mit einer Leseleuchte und dem Textbuch. Im Hintergrund ein Bühnepodest.

Zwischen Regieassistent, Zuschauer, Ehrenamt in der Verwaltung und Teilnehmer. Getragen von dem Gedanken meine Fähigkeiten als Schreiber einzusetzen, begann ich mein Ehrenamt als Regieassistent an den fast wöchentlichen Ensembleproben mit der Erwartung viel Neues kennenzulernen und meinen Horizont dabei zu erweitern. Kreativ sein im Ensemble. Dabei lernte ich bisher viel über mich und die Gruppenprozesse… Weiter lesen Regieassistent – wer bin ich wann?

Weiterlesen

Biografiestuhl: Eine besondere Probe.

Links sitzt im schwarzen Bühnenraum ein Mann mit silberner Maske. Rechts von Ihm ein steht eine Frau gebuegt und zeigt ihm, wie man mit Messer und Gabel ist.

Inzwischen haben wir vom Ensemble mit Wolfgang und Gianni und der Unterstützung von Tobias, als Regieassistent, viel ausprobiert, wieder verworfen und neu erfunden. Bei unserer Probe mit dem Biografiestuhl zum Kaspar-Stück von Peter Handke. Das ist unser aktueller Stand: Der Biografiestuhl Neben Kaspar gibt es bis jetzt drei weitere Figuren, es sind die „Einsager“ (E). Wir… Weiter lesen Biografiestuhl: Eine besondere Probe.

Weiterlesen

Die ersten Proben zu „Kaspar“ von P. Handke

Die Spielerin Sigrid schaut inersssiert auf die schwarze Probebühne.

Viele Wochen haben wir Theaterstücke gelesen, diskutiert, uns engagiert und doch wieder verworfen. Ein etwas mühsamer Prozess, der für mich aber auch ein vertieftes Kennenlernen von Stücken beinhaltete. Sie hätte ich bestimmt sonst nicht oder nicht so gründlich gelesen. Ein Beispiel ist das „Endspiel“ von Beckett, dessen Inszenierung ich auch im Schauspielhaus Köln erleben konnte.… Weiter lesen Die ersten Proben zu „Kaspar“ von P. Handke

Weiterlesen

Meine erste Probe bei den Traumgesichtern.

Wie ich den Sinn des Theaterspielens neu entdeckte! Mir ist es selten so schwer gefallen über etwas zu schreiben. Die erste Probe hat noch viele Eindrücke hinterlassen, die sich schwerlich einordnen lassen. Im Grunde bin ich verwirrt und erfüllt zugleich. Doch was war bei dieser Probe passiert? Ein neues Theaterstück wurde vom Ensemble ausgewählt –… Weiter lesen Meine erste Probe bei den Traumgesichtern.

Weiterlesen

Nach oben scrollen