Zum Inhalt springen

Inklusiv feiern – mein Bruder wurde 60!

Ein Mann sitzt auf einem Stuhl. Er hat einen hellblauen Anzug an und ein weißes Hemd. Er klatscht Applaus

Ein Mann sitzt auf einem Stuhl. Er hat einen hellblauen Anzug an und ein weißes Hemd. Er klatscht Applaus

 

Der 60. Geburtstag meines blinden Bruders

In diesem wunderbaren Theater ist alles möglich – das hat die inklusive Feier zum 60. Geburtstag meines blinden Bruders Dirk wieder einmal eindrucksvoll gezeigt. 28 geladene Gäste – davon 13 Gäste mit Behinderungen u.a. Rollstuhlfahrer – hatten sich an einem Sonntagmittag im September auf den Weg zu diesem schönen Ort gemacht, an dem es keine Barrieren und Denkblockaden gibt. So eröffneten wir die Veranstaltung im Bühnenraum, wo Gianni und Antje alles perfekt vorbereitet hatten, und schon wurde das erste Geburtstagslied geschmettert.

Weiter ging es mit leckerem Kaffee und Kuchen im Casino und im Flur, alles liebevoll eingedeckt von Gianni und Antje. Ein riesiges Dankeschön an die beiden, die es so wunderbar verstanden haben, eine inklusive Gästeschar mit ihrem Service zu verwöhnen.

Bühnenprogramm

Und dann ging`s los mit einem kleinen Bühnenprogramm, und eine Rede für Dirk durfte da natürlich nicht fehlen. Für einen Moment wurde es dunkel im Raum, damit alle sich in die Welt eines Blinden hineinversetzen konnten. Die Worte gingen mir leicht über die Lippen, hatte ich diese doch geübt und kamen sie von Herzen.

Und danach kam schon das zweite Highlight. Wir haben zusammen ein von einem bekannten deutschen Schlagertexter extra für Dirk getextetes Lied auf eine bekannte Musik von Udo Jürgens gesungen. Hier der Refrain:

Warn das schon 60 Jahre?
Na das ging aber flott
Warn das schon 60 Jahre?
Da freut sich sogar Gott
Warn das schon 60 Jahre?
Auf einmal bist du rund
Wir feiern dich, Dirk
Bleib froh und gesund

Und aller guten Highlights sind drei

Ein Mann tanzt, er trägt eine hellblaue Hose und ein weißes Hemd. Er tanzt. Um ihn herum sitzen Gäste, einige davom im Rollstuhl.

Ein Mann tanzt, er trägt eine hellblaue Hose und ein weißes Hemd. Er tanzt. Um ihn herum sitzen Gäste, einige davom im Rollstuhl.

Dirk legte einen Solotanz aufs Parkett und läutete unter Klatschen und viel Beifall die sich anschließende Tanzparty ein. Ein blinder Mann mit einem schweren Rückenleiden frei auf der Tanzfläche. Es gehört viel Mut dazu. Er hat ihn und zeigte uns, was trotz Behinderung möglich ist.

Dann wurde getanzt, was das Zeug hielt auf die Musik, die unser DJ bereithielt. So wurden aktuelle Schlager gespielt, zu denen Diskofox getanzt wurde und auch der Wiener Walzer und eine Polonaise durften nicht fehlen. Auch wurde fleißig geschunkelt. Jeder tanzte mit jedem und auch die Rollstuhlfahrer waren auf der Tanzfläche.

Wegzehrung – für allerlei Bereiche

Und die Geschenke? Die stapelten sich auf dem Gabentisch. Für größere Geschenke war gesammelt worden, kleinere waren noch liebevoll dazu gekauft werden. Dirk sollte am Tag danach beim Auspacken noch die ein oder andere Überraschung und Freude erleben.

Damit niemand hungrig nach Hause gehen musste, gab es zum Abschluss ein Flying Buffet, wunderbar angereicht von Gianni und Antje. Und da nicht alles gegessen wurde, konnte der ein oder die andere noch Wegzehrung mitnehmen.

Eine wunderschöne Feier ging mit zufriedenen Gastgebern und Gästen zu Ende.

Danke für die Möglichkeit TheaterLabor TraumGesicht

Ilse

4 Kommentare

  1. Veröffentlich von Wolfgang Keuter am Oktober 27, 2021 um 7:12 am

    Hallo Ilse,
    ich gratuliere Deinem sinnlich-lebendigen Aufsatz, und an dieser Stelle:
    Ich erlebe es immer wieder als außerordentlich wie liebevoll Du Deinen Bruder, und zärtlich im Blick hast und wie Eure Wege zusammengehören und Du darauf in Deiner Weise aufmerksam Acht gibst. Es freut mich ungemein, das unser Verein Dir und Deinem Bruder und seinen Gratulanten, Raum geben kann für dieses Fest besonderer Art. Und Gianni und Antje erzählten begeistert von seiner Atmosphäre und den Begegnungen, die oft so ungemein stimmig und ursprünglich, spontan und menschlich erlebt wurden.

    Bis bald wieder Ilse. Ich freue mich immer Dich bei uns zu erleben.
    Sei herzlich gegrüßt und beschützt.
    Wolfgang.

  2. Veröffentlich von Gabriela Dierkes am Oktober 27, 2021 um 5:46 am

    Da hat Dirk sich sicher riesig gefreut, liebe Ilse.
    Ich finde es toll, dass Ihr diesen runden Geburtstag im Theaterlabor feiern konntet. Und ich stelle mir Dirk so richtig gut beim Tanzen vor, zumal ich ihn ja schon mal selbst dabei erleben durfte.
    Ich glaube, Gianni und Antje waren so richtig in ihrem Element, diese schöne Feier vorzubereiten.
    Alles Gute für Dirk noch nachträglich von mir.

    Herzlichst
    Gabriela

  3. Veröffentlich von Katja Ruth am Oktober 26, 2021 um 4:17 pm

    Wie schön, dass das TheaterLabor auch hier Brücken baut und niemanden außen vor lässt.
    Zu sich selbst zu stehen, sich zeigen und gesehen werden, dazu gehört Mut und Selbstvertrauen. Es einfach fließen zu lassen, den Moment leben.

    Vielen Dank für diese wundervolle Geschichte

  4. Veröffentlich von Gianni Sarto am Oktober 26, 2021 um 2:36 pm

    Liebe Ilse, lieber Dirk,
    es war uns im Verein und mir persönlich eine große Freude Euch beiden dieses besondere Fest zu ermöglichen. Es war mir eine Herzensangelgenheit Eure Gäste zu bewirten. Es kam soviel an Lebensfreude zurück – ein wahres Vergnügen mit nachhaltiger Wirkung. Ich wünsche Dir und Deinem Bruder Dirk von Herzen das Beste und viel Gelgenheit das Leben so zu geniesen, wie es eben ist.
    Herzlich Euer Gianni

Hinterlassen Sie einen Kommentar






Nach oben scrollen