Zum Inhalt springen

Offene Probe

Im Schauspiel-Training üben wir mit Szenen. Egal wie weit sie sich entwickeln konnten werden sie ca. alle drei/vier Monate unserem Publikum vorgestellt. Denn auch das Unfertige darf sein bei uns.

Text und Szene, vorzugsweise aus einem Klassiker, werden geprobt. Bei den Proben bleibt der Text im Original erhalten. Die Szenen aber werden von den Spieler*innen individuell gestaltet. Unser Motto hierbei ist: Soweit sind wir gekommen!

Zurufe aus der Regie

Möglicherweise wird der Regisseur Zurufe geben, vielleicht auch eingreifen, wenn einem stimmlichen oder körperlichen Ausdruck nachgeholfen werden sollte.

Die Offene Probe ist eines unserer schöpferischen Experimentier-Felder, das ins Spiel findet.
Den Zuschauern und Spielern hats immer gefallen. Mehr wollen wir auch nicht an diesen Nachmittagen erreichen.


Nach oben scrollen