Zum Inhalt springen

Der Tor und der Tod von Hugo von Hofmannsthal

Termine ohne Publikum in Planung. Reserviere Dir Deinen Online-Zugang!

Um was geht es uns?

Es geht uns um eine andere Sicht auf dieses Drama. Wir nennen es Szenen aus anderen Blickwinkeln. Die Hauptfigur wird diesmal nicht besetzt durch einen Claudio sondern durch eine Claudia.

Für uns ist dieses Werk ein Mysterienspiel mit Spiegelfunktion. Wir zeigen es mit der Methode Slow Acting. Einige Szenen werden bewusst verlangsamt und ritualisiert, teilweise verfremdet, mit Stopps und Stille zelebriert.

Bühnenbild

Als TheaterLabor experimentieren wir auch in Krisenzeiten auf dem Campus Golzheim weiter. Diesmal zeigen wir ein Schauspiel zum allerersten Mal mit einem großformatigen Bühnenbild als Hintergund.

Der Künstler Rolf Abendroth hat sich, während unserer Proben, von den Szenen inspirieren lassen und dieses Motiv gestaltet. Wir freuen uns über dieses gelungene Zusammenspiel von Darstellender und Bildender Kunst.

Fotos aus den Proben.

Online-Zugang direkt buchen

Tickets per E-Mail buchen

Tickets per Telefon buchen

    Danke, dass Du Dich für "Der Tor und der Tod" interessierst. Bitte nutze dieses Formular.

    Hast Du Fragen zum Online-Zugang? Hier unsere Telefonnummer:

    0211 15 80 03 48

    
    Nach oben scrollen