Zum Inhalt springen

„Tor und Tod“ vor laufenden Kameras

Premiere „Tor und Tod“ mit Filmaufnahme statt Publikum Unsere Premieren-Aufführung fand am Samstag, leider immer noch ohne Publikum, aber vor Kameras statt. Gianni filmte sehr professionell mit zwei stehenden Kameras und einer beweglichen. Durch Sebastian bekam er professionelle Unterstützung bei der Aufnahmetechnik, und Antje meisterte im Technikraum erfolgreich die Lichtregie. Was für ein langer Weg… Weiter lesen „Tor und Tod“ vor laufenden Kameras

Weiterlesen

Rückmeldungen zu „Der Tor und der Tod“

Drama von Hugo von Hofmannsthal Mit diesem Schauspiel-Projekt geht es uns im TheaterLabor TraumGesicht um eine andere Sicht auf dieses Drama. Die Hauptfigur wird diesmal nicht besetzt durch einen Claudio, sondern durch eine Claudia. Für uns ist dieses Werk ein Mysterienspiel mit Spiegelfunktion. Wir zeigen es mit der Methode Slow Acting. Einige Szenen werden bewusst… Weiter lesen Rückmeldungen zu „Der Tor und der Tod“

Weiterlesen

Theater 2.0 – von der Bühne zum Stream

Nicht vor Publikum, sondern als Stream Die Vorstellung der Generalprobe von „Der Tor und der Tod“ spielte nicht vor Publikum, sondern kann als Stream angesehen werden. Gelingt es dem Theater, zuhause so zu wirken, wie live auf der Bühne? Eine persönliche Perspektive von Martin Pyka Das TheaterLabor TraumGesicht hat einen riesigen Schritt gewagt, als es… Weiter lesen Theater 2.0 – von der Bühne zum Stream

Weiterlesen

Der Blickwinkel macht’s

Der Lockdown lässt uns nicht verzagen: Ein Film ist entstanden Auch wir im TheaterLabor TraumGesicht haben in diesen Lockdown-Zeiten auf digitale Formate umgestellt. Jetzt gibt es einen Film unserer Generalprobe von “Der Tor und der Tod“! Intensiver Probenprozess Ich habe ihn jetzt zweimal angeschaut und bin beeindruckt, wie sich die Atmosphäre des Stücks vermittelt und… Weiter lesen Der Blickwinkel macht’s

Weiterlesen

Nach oben scrollen