Zum Inhalt springen

Unsere erste Aufführung nach der Corona-Pause

Es war ein ganz besonderes Ereignis Am Samstag, den 11.Juli, hat sie stattgefunden und sie ist gelungen, unsere erste Aufführung in Corona-Zeiten. Eine Szene aus anderen Blickwinkeln von „Der Tor und der Tod“ nach Hugo von Hofmannsthal. 20 Gäste durften im Bühnenraum Platz nehmen, Hygieneregeln galt es einzuhalten und auf Abstand zu achten. All dies… Weiter lesen Unsere erste Aufführung nach der Corona-Pause

Weiterlesen

Von Stillstand kann keine Rede sein

Der Tor und der Tod und Corona Aufgrund von Covid-19 mussten nahezu alle öffentlichen Einrichtungen schließen, natürlich auch das Theaterlabor. Und somit stand auch die Realisation des Stückes „Der Tor und der Tod“ von Hugo von Hofmannsthal, welches das Ensemble des Schauspielstudiums im Rahmen der Szenen aus anderen Blickwinkeln auf die Bühne bringen wollte, in… Weiter lesen Von Stillstand kann keine Rede sein

Weiterlesen

Schauspielstudium mit Abstand

Ich bekam Ermunterung Seit meinem ersten Blog „in Coronazeiten“ sind jetzt einige Tage vergangen. Tage, in denen für mich das Schauspielstudium – auf Distanz – wieder ins Rollen gekommen ist. Wolfgang schickt Ermunterungen und Übungsvorschläge über Threema und ich habe begonnen meine Sprechübungen (Claudias Text) mit meinem Handy-Diktiergerät aufzunehmen. Anfangs um mir selber Feedback zu… Weiter lesen Schauspielstudium mit Abstand

Weiterlesen

Grüße von Orpheus

Es war eine so schöne Idee Den letzten Sonntag des April hatten Gianni und ich für meinen Vortrag „Orpheus, Archetyp des Sängers“ ausgeguckt. Ich habe mich riesig über diesen Vorschlag von Wolfgang und Gianni gefreut. So gern wollte ich den Freundinnen und Freunden des TheaterLabor etwas davon vermitteln, wie Orpheus mit dem Zauber seiner Stimme… Weiter lesen Grüße von Orpheus

Weiterlesen

Wir sind ein kleines Kammertheater in Düsseldorf

TheaterLabor TraumGesicht – Bühne Campus Golzheim, Gianni Sarto im Interview mit Junia Hergarten Den Verein gibt es ja schon seit 1985. Welche wichtigen Stationen in der Geschichte des Vereins gibt es? Gegründet wurde er 1985 in meiner Heimatstadt München. Wolfgang und ich arbeiten seit 1979 zusammen und Anfang der 80er Jahre haben wir überlegt, Theater-Workshops… Weiter lesen Wir sind ein kleines Kammertheater in Düsseldorf

Weiterlesen

Lerne schauend spielen

Das Interview mit einem schauspielinteressierten Journalisten aus München hat mich inspiriert diesen Blog zu schreiben. Vielleicht findest du einige neue Ansätze darin. Wie immer freue ich mich auf deine Rückmeldungen, Fragen und auf konstruktive Kritiken. Durch die Kraft der Imagination wird Theaterspiel zum Schau-Spiel Das Imaginieren lernst Du in unserem Unterricht. Es macht aus Spiel… Weiter lesen Lerne schauend spielen

Weiterlesen

Lebendigkeit, Inspiration und Neugier

Sigrid Loose – Abendroth ist 65 Jahre alt und kommt gebürtig aus der Lüneburger Heide. 1980 zog sie für ihr Psychologiestudium nach Düsseldorf. Sie ist psychologische Psychotherapeutin und hat eine kleine Praxis in Benrath. Kira: Wie bist du zum TheaterLabor gekommen und hast du vorher schon Erfahrungen gesammelt? Sigrid: Mein Interesse, Theater- oder Schauspielunterricht zu… Weiter lesen Lebendigkeit, Inspiration und Neugier

Weiterlesen

Deinem Kopf gehen manchmal Lichter auf

Doch kann Dein Kopf dich nicht zu Deiner inneren, tieferen Wahrheit, also zu Dir Selbst führen. Darum lernst Du im Spiel und durch Spiel, mit Deinem Körper zu denken, zu fühlen, zu entscheiden, Dich zu verkörpern und Dich auszugestalten. Dieser Vorgang aktiviert Deine ursprünglichen Impulse und er schult Deine Bühnenpräsenz durch die Pole: Ritual und… Weiter lesen Deinem Kopf gehen manchmal Lichter auf

Weiterlesen

Auf der Bühne stehen ist nicht nur Theater spielen

Interview mit Dinah Köhler (32), Schauspielschülerin des TheaterLabor TraumGesichts. Wer verbirgt sich hinter den Rollen der Ensemblearbeit, wo kommen sie her und was führte sie zum TheaterLabor TraumGesicht. Kira: Hallo Dinah, danke dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit mir zu treffen. Wir sitzen hier in den Räumlichkeiten des TheaterLabor TraumGesichts in Düsseldorf.… Weiter lesen Auf der Bühne stehen ist nicht nur Theater spielen

Weiterlesen

Staunen – Stopp und Stille

Einblick in meine Methode Slow Acting Am Samstag, den 16. Juni habe ich einem kleinen Kreis interessierter Zuhörer*Innen Einblick gegeben in meine Methode Slow Acting, am Beispiel: Atem – Stimme / Schauspiel / aktives Imaginieren. Auf der Bühne des schönen Theaterraumes des TheaterLabor Traumgesicht e. V. erwartet uns ein festlicher Seidenkimono aus der Werkstatt von… Weiter lesen Staunen – Stopp und Stille

Weiterlesen

Ist das Dinah, die das erlebt, oder doch Naoko?

Gewänder für unsere Figuren In dieser Woche wurden Chris und ich damit überrascht zum ersten Mal die Gewänder für unsere Figuren zu tragen. Für die Wirtin hatte Gianni einen wunderschönen, japanischen Hakama-Rock und einen echten, ca. 130 Jahre alten Kimono bereitgelegt. Wunderschöne Farben in Mintgrün und Gold. Ich fühlte mich direkt so anders. Fraulich, schön,… Weiter lesen Ist das Dinah, die das erlebt, oder doch Naoko?

Weiterlesen

Nach oben scrollen