Zum Inhalt springen

Hölderlin hören und sehen: ein Zusammenklang

Von Sigrid Loose-Abendroth | 30 September 2021 |

Dem Dichter beim Denken und Empfinden zuschauen Was für ein Erlebnis: Wolfgang und Sybille haben mit Worten und Musik Hölderlin lebendig werden lassen. Ich hatte den Eindruck, als könne ich dem Dichter beim Denken und Empfinden zuschauen und zuhören. Ja… Weiter lesen Hölderlin hören und sehen: ein Zusammenklang

Hölderlin in Wort und Klang

Von Sybille Karrasch | 18 August 2021 |

Die Wahrheit des Augenblicks Unser gemeinsames Projekt, Hölderlin in Wort und Klang auf die Bühne des TheaterLabors zu bringen, ist für mich ein Abenteuer und eine wunderbare Reise in die Landschaften seiner und der Menschen-Seele. Als musikalische Untermalerin und Mitgestalterin… Weiter lesen Hölderlin in Wort und Klang

Wandlung21 – Interview mit Gianni Sarto

Von Junia Hergarten | 06 Juli 2021 |

Wolfgang und ich sind gar nicht darauf aus, dramaturgisch eine vom Dichter vorgegebene Geschichte zu erzählen, uns geht es darum, die Tiefe der Texte durch unsere Methode Slow Acting zu erforschen und zu einem Ausdruck zu bringen. Weiter lesen Wandlung21 – Interview mit Gianni Sarto

Wandlung21 – Interview mit Nikolai Karrasch

Von Junia Hergarten | 01 Juli 2021 |

Ich glaube, ich versuche auszudrücken. Also ganz genau kann ich dir gar nicht sagen, was ich hier mache. Es wechselt ständig. Insbesondere bei diesem Projekt geht es darum, möglichst keine feste Form zu entwickeln, sondern – man könnte es ein bisschen poetisch sagen – die Wahrheit des Augenblicks zu finden … Weiter lesen Wandlung21 – Interview mit Nikolai Karrasch

Wandlung21 – Interview mit Martin Pyka

Von Junia Hergarten | 01 Juli 2021 |

Die Wandlung, um die es uns ging, ist jetzt in mehreren Aspekten darin – irgendwo versteckt. Ich glaube, es geht darum, eine Projektionsfläche zu geben, damit die Zuschauer*innen sich irgendwo einklinken können und sagen können: Das ist ein Teil von mir und von dem, was ich gerade erlebe. Weiter lesen Wandlung21 – Interview mit Martin Pyka

Wandlung21 – Start des neuen Projekts

Von Gianni Sarto | 04 Mai 2021 |

Schauspiel-Projekt: Wandlung21 Wir haben uns gemeinsam auf die Suche nach tragfähigen Dialogen unterschiedlicher Autoren aus dem Projekt.Gutenberg gemacht und eine handvoll Szenen ausgewählt, mit denen wir unsere Proben am 2. Mai begonnen haben: Die Schwärmer, R. Musil Hamlet, Shakespeare Iphigenie… Weiter lesen Wandlung21 – Start des neuen Projekts

Ein Funken in der Dunkelheit

Von Tobias Wester | 16 April 2021 |

Erfahrungen mit dem TraumGesicht im EinzelCoaching Als ich die Sitzungen im Einzelsetting mit Wolfgang gebucht habe, schwebte mir eine Erfahrung ähnlich dem, was ich bereits während der Wochenendworkshops gesammelt hatte, vor: Die Erforschung meines TraumGesichts mithilfe der Slow-Acting Methode. Eine… Weiter lesen Ein Funken in der Dunkelheit

Alle auf Position? Uuuund Action!

Von Amani El Sadek | 09 Januar 2021 |

Hallo! Ich denke, ich stelle mich kurz vor, bevor ich meinen Blog Eintrag direkt beginne. Mein Name ist Amani und seit November 2020 bin ich Teilnehmerin des wöchentlichen Schauspielunterrichts Slow Acting im TheaterLabor TraumGesicht. Ich bin sehr froh, diese tolle… Weiter lesen Alle auf Position? Uuuund Action!

Der Blickwinkel macht’s

Von Sigrid Loose-Abendroth | 16 Dezember 2020 |

Der Lockdown lässt uns nicht verzagen: Ein Film ist entstanden Auch wir im TheaterLabor TraumGesicht haben in diesen Lockdown-Zeiten auf digitale Formate umgestellt. Jetzt gibt es einen Film unserer Generalprobe von “Der Tor und der Tod“! Intensiver Probenprozess Ich habe… Weiter lesen Der Blickwinkel macht’s

AHA – Slow Acting mit Abstand und Maske

Von Antje Orentat | 01 Dezember 2020 |

Endlich ging es los Ein Slow Acting Workshop? Oh ja, gern. Gebärden, Slow Acting – Erlebnis auf der Bühne. Das wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Die Vorfreude auf den Tag wuchs, die schwarze Übungskleidung gepackt, eine Kleinigkeit… Weiter lesen AHA – Slow Acting mit Abstand und Maske

In ganz spezieller Mission auf dem Campus Golzheim

Von Gianni Sarto | 29 September 2020 |

An alle Wissbegierigen So ist es zu hören im Szenetalk Düsseldorf-Intro von Katharina und Dennis. Neulich suchte ich nach der Telefonnummer von Christiane, der Leiterin vom Theater an der Luegallee, und fand auf ihrer Webseite ein Interview mit den beiden… Weiter lesen In ganz spezieller Mission auf dem Campus Golzheim

Totentanz

Von Junia Hergarten | 04 August 2020 |

Dieser gemalte Hintergrund, ist das ein dunkler Garten? Hugo von Hofmannsthals „Der Tor und der Tod“ war auf der Bühne des Theaterlabor Traumgesicht zu sehen. Claudia sitzt auf der Bühne und schält einen Apfel. Das tut sie derart meditativ und… Weiter lesen Totentanz

Unsere erste Aufführung nach der Corona-Pause

Von Sigrid Loose-Abendroth | 26 Juli 2020 |

Es war ein ganz besonderes Ereignis Am Samstag, den 11.Juli, hat sie stattgefunden und sie ist gelungen, unsere erste Aufführung in Corona-Zeiten. Eine Szene aus anderen Blickwinkeln von „Der Tor und der Tod“ nach Hugo von Hofmannsthal. 20 Gäste durften… Weiter lesen Unsere erste Aufführung nach der Corona-Pause

Von Stillstand kann keine Rede sein

Von Junia Hergarten | 29 Juni 2020 |

Der Tor und der Tod und Corona Aufgrund von Covid-19 mussten nahezu alle öffentlichen Einrichtungen schließen, natürlich auch das Theaterlabor. Und somit stand auch die Realisation des Stückes „Der Tor und der Tod“ von Hugo von Hofmannsthal, welches das Ensemble… Weiter lesen Von Stillstand kann keine Rede sein

Grüße von Orpheus

Von Barbara Butscher | 22 Mai 2020 |

Es war eine so schöne Idee Den letzten Sonntag des April hatten Gianni und ich für meinen Vortrag „Orpheus, Archetyp des Sängers“ ausgeguckt. Ich habe mich riesig über diesen Vorschlag von Wolfgang und Gianni gefreut. So gern wollte ich den… Weiter lesen Grüße von Orpheus


Nach oben scrollen