Unser Blog 

Viele Themen rund um unser TheaterLabor TraumGesicht.

Videos aus den Projekten, Beiträge aus dem Schauspielunterricht ...

Werde jetzt unser Follower!

Danke für die wunderbare Lesung

Von Gabriela Dierkes | 16 September 2019 | 0 Kommentare
Posted in

Die Lesung beginnt. Sigrid geht zur Bühne. Mit einem Brief in der Hand. Sie öffnet ihn auf der Bühne. Fast erschrickt sie. Und liest. Einladung zur Hochzeit ihrer Tochter Gloria. Oje, wie soll sie es ihrem Mann sagen. Es ist mittlerweile die dritte Hochzeit. Weiter lesen Danke für die wunderbare Lesung

Elke Heidenreichs „Alte Liebe“ auf der Bühne

Von Junia Hergarten | 15 September 2019 | 2 Kommentare
Posted in

Die Bühne des Theaterlabors Traumgesicht auf dem Campus Golzheim ist spartanisch bestückt und hell ausgeleuchtet.  So lässt sie es zu, dass sich die Zuschauerinnen und Zuschauer an diesem spätsommerlichen Samstagabend voll und ganz auf die Figuren Lore und Harry konzentrieren können. Die beiden verhandeln dort ihre in die Jahre gekommene Beziehung. 90 Minuten reden sie übereinander. Oder miteinander, manchmal weiß man es nicht so genau. Wir wollen doch nur, dass du glücklich bist Anlass für das Gespräch der beiden ist… Weiter lesen Elke Heidenreichs „Alte Liebe“ auf der Bühne

Staunen – Stopp und Stille

Von Kira Krause | 27 August 2019 | 0 Kommentare
Posted in

ZUG UM ZUG An einem warmen Sommertag, Anfang August, kam eine überschaubare Gruppe in den Räumlichkeiten des TheaterLabor Traumgesichts e.V. zusammen. Gepannt lauschte Sie den Worten Wolfgang Keuters, der aus seinem entstehenden Buch „Staunen – Stopp und Stille“ vortrug. Das Publikum bestand aus einer bunten Mischung aus Schauspielschülern, Workshop Teilnehmern und Mitarbeitern des Theaters. Es begann im Casino Doch der gemütliche Nachmittag bestand nicht nur aus dem reinen Vortrag, sondern hatte weitaus mehr zu bieten. Treffpunkt war um 16 Uhr… Weiter lesen Staunen – Stopp und Stille

Horizont – Aufführung

Von Gabriela Dierkes | 10 Juli 2019 | 1 Kommentar
Posted in

Ja, ich war dabei. Und das war gut. Ich bin fasziniert. Sprachlos, etwas ergriffen. Und muss denken. Ich erinnere mich an Star Trek. Als einige Menschen, die es wert sind, aufsteigen. Die sich zu etwas Höherem berufen fühlen. So kam mir auch Hisashi vor. Er sucht den Horizont, um immer höher zu steigen. Unter dem Publikum finde ich Belgin und Peter. Schön, dass sie gekommen sind. Das hat mich sehr gefreut. Das Licht geht aus Das Publikum sitzt. Es gibt… Weiter lesen Horizont – Aufführung

Auf der Bühne stehen ist nicht nur Theater spielen

Von Kira Krause | 02 Juli 2019 | 0 Kommentare
Posted in ,

Interview mit Dinah Köhler (32), Schauspielschülerin des TheaterLabor TraumGesichts. Wer verbirgt sich hinter den Rollen der Ensemblearbeit, wo kommen sie her und was führte sie zum TheaterLabor TraumGesicht. Kira: Hallo Dinah, danke dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit mir zu treffen. Wir sitzen hier in den Räumlichkeiten des TheaterLabor TraumGesichts in Düsseldorf. Kommst du ursprünglich aus Düsseldorf? Dinah: Nein ich komme ursprünglich aus Haagen und bin später, wegen meines Studiums, nach Wuppertal gezogen. Kira: Verbringst du denn… Weiter lesen Auf der Bühne stehen ist nicht nur Theater spielen

Staunen – Stopp und Stille

Von Wolfgang Keuter | 01 Juli 2019 | 1 Kommentar
Posted in ,

Einblick in meine Methode Slow Acting Am Samstag, den 16. Juni habe ich einem kleinen Kreis interessierter Zuhörer*Innen Einblick gegeben in meine Methode Slow Acting, am Beispiel: Atem – Stimme / Schauspiel / aktives Imaginieren. Auf der Bühne des schönen Theaterraumes des TheaterLabor Traumgesicht e. V. erwartet uns ein festlicher Seidenkimono aus der Werkstatt von Gianni Sarto. Mit einem Scheinwerfer ins rechte Licht gesetzt, thront er auf einem kostbaren japanischen Ständer aus schwarzem Lack. Rundherum eine angenehme, fast feierliche Athmosphäre!… Weiter lesen Staunen – Stopp und Stille

Alte Liebe und Ehegattenunterhalt

Von Gianni Sarto | 01 Juni 2019 | 0 Kommentare
Posted in

Wir freuen uns sehr, dass unsere neuen Räume auch neue Möglichkeiten der Nutzung hervorrufen. Durch die Initiative unseres Mitglieds Gudrun lädt der Verein Anwälte und Anwältinnen im Familienrecht zu einer Fortbildung, einer geschlossenen Veranstaltung, ein. Familienrechtliche Frage „Wer sagt denn, dass Fortbildung immer nur darin bestehen muss, bei einem Glas Wasser in einem überheizten Seminarraum zu sitzen. Dem Referenten zuzuhören und „einen Schein“ mitzunehmen? Wir zeigen Ihnen, dass es auch anders geht! Wir mixen einen Vortrag mit einem guten und… Weiter lesen Alte Liebe und Ehegattenunterhalt

 Kunst im Bühnenraum

Von Sigrid Loose-Abendroth | 31 Mai 2019 | 2 Kommentare
Posted in

In unserem schönen Bühnenraum gibt es jetzt etwas Neues zu entdecken: wenn man den Raum betritt hängt jetzt rechts an der weißen Wand ein 1,5 x 2 m großes schwarz-weißes Bild: „Reflections“ von Rolf Abendroth. Ja, es freut mich und macht mich auch stolz: es ist von meinem Mann. Rolf nimmt interessiert teil an meinen Aktivitäten im TheaterLabor TraumGesicht und verfolgt immer sehr begeistert unsere Aufführungen. So kam es, dass er neulich im Gespräch mit Wolfgang und Gianni über seine… Weiter lesen  Kunst im Bühnenraum

Direktor beobachtet Theaterprobe im Theater Labor

Schauspielunterricht im TheaterLabor – ein sinnlicher Genuss

Von Sigrid Loose-Abendroth | 26 April 2019 | 0 Kommentare
Posted in ,

Ich bin seit etwa 3 Jahren Teilnehmerin am Schauspielunterricht im TheaterLabor und möchte etwas von meinen Eindrücken erzählen, bzw. auch darauf neugierig machen und einladen dazu zu kommen. Ich möchte gerne neue Teilnehmer gewinnen. Noch ganz erfüllt und berührt von den Erfahrungen und Feedbacks am Montagabend im Schauspielunterricht, saß ich auf dem Weg nach Hause in der U-Bahn und dachte über einen Blogbeitrag nach. Wie kann ich das Erlebte beschreiben? Was war das Thema dieses Abends? Und wie kann ich… Weiter lesen Schauspielunterricht im TheaterLabor – ein sinnlicher Genuss

Ist das Dinah, die das erlebt, oder doch Naoko?

Von Gianni Sarto | 02 April 2019 | 2 Kommentare
Posted in

Gewänder für unsere Figuren In dieser Woche wurden Chris und ich damit überrascht zum ersten Mal die Gewänder für unsere Figuren zu tragen. Für die Wirtin hatte Gianni einen wunderschönen, japanischen Hakama-Rock und einen echten, ca. 130 Jahre alten Kimono bereitgelegt. Wunderschöne Farben in Mintgrün und Gold. Ich fühlte mich direkt so anders. Fraulich, schön, stark und eine Art von Anmut breiteten sich in mir aus. Zuvor hatte ich, während unserer ersten Lesung, mich in eine Figur eingefühlt die alt,… Weiter lesen Ist das Dinah, die das erlebt, oder doch Naoko?

BLOG VIA E-MAIL ABONNIEREN.

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren.

Invalid Email

ARCHIVE.

KATEGORIEN.